Informationsreise Nordfrankreich 2017

von | November 2017 | Reiseberichte

Côte d’Émeraude (Smaragd-Küste) in der Bretagne zwischen dem Cap Fréhel und der Stadt Cancale (Foto: Wilhelm W. Koehler)

Unter dem Slogan

Freiheit
Raue Küsten
Austern und Äpfel
Normandie & Bretagne
Camembert & Calvados
Eine schöne Reise

hatte die Firma Determann Touristik zu einer Info-Reise eingeladen. 35 Teilnehmer folgten dieser vielversprechenden Einladung …… und wurden auch nicht enttäuscht.

Die Gärten von Monet

Die berühmten Gärten von Monet in Giverny
(Foto: Wilhelm W. Koehler)

Es war von A – Z eine fantastisch durchorganisierte Reise, begleitet von einem sehr erfahrenen Reiseleiter, der durch sein kunsthistorisches Wissen, Literaturkenntnisse und auch Sprache sehr beeindruckte. Man fühlte sich bei ihm und auch bei dem Busfahrer sehr gut aufgehoben.

Am ersten Besichtigungstag – nach der Übernachtung in Rouen – standen die berühmten Gärten mit dem Seerosenteich von Monet auf dem Programm. Auch jetzt im Spätherbst konnten sich die Augen an der Farbenpracht und Vielfalt der noch blühenden Blumen nicht satt sehen. Anschließend wurde der Gaumen mit sehr erlesenen Delikatessen von einem Buffet, das wie ein „Tischlein-deck-dich“ auf einem Platz mit einer grandiosen Aussicht auf Château Gaillard angerichtet worden war, verwöhnt. Ein richtiger Urlaubstag, herrliches Wetter, einfach ein toller Einstieg in die Tour.

Eine Bucht an der Côte de Granit Rose/ Rosengranitküste

Eine Bucht an der Côte de Granit Rose/ Rosengranitküste
(Foto: Wilhelm W. Koehler)

Wie Perlen an einer wertvollen Kette setzten sich die Programmpunkte weiter fort: Die Stadtbesichtigung von Rouen mit ihren historischen Bauwerken, der berühmte Wandteppich von Bayeux, die ein mulmiges Gefühl auslösenden Landungsstrände der Alliierten in der Normandie, das Wunder des „Abendlandes“, der berühmte Mont St. Michel. Hier konnte der sehr erfahrene Reiseleiter Matthias Mai sein ganzes Wissen präsentieren! Weitere Perlen waren die pittoreske Altstadt von Dinan, die ehemalige Piraten- und Korsarenhochburg Saint Malo, das Cap Fréhel mit beeindruckenden Ausblicken auf die Küste, die landschaftlich interessanten Formen der rosa Granitsteine, die von tiefer Frömmigkeit zeugenden Kalvarienberge.

Die kulinarischen Gaumenfreuden fanden ihre Fortsetzung bei einer Calvados/Cidre-Verkostung und bei einer Austern-Schlürfrunde, die allen viel Freude bereitet hat. Auch das gehört zu einer Reise in diese Region!

Schloss Clos Lucé in Amboise

Schloss Clos Lucé in Amboise
(Foto: Wilhelm W. Koehler)

Großes Interesse fand auch die geheimnisvolle Megalithkultur bei Carnac. Die Fahrt entlang der „lieblichen“ Loire nach Amboise und die Besichtigung des hübschen Herrenhauses, in der der großartige Renaissance-Künstler Leonardo da Vinci seine letzten Lebensjahre verbracht hat, war der krönende Besichtigungsabschluss einer sehr gelungenen Info-Reise, die insgesamt von einem sehr herzlichen Miteinander der Reiseteilnehmer geprägt war. Danke an das gesamte Team der Firma Determann Touristik.

Leonard Osterholt